FRAUENKRAFT

Es gibt Themen in unserem Leben, bei denen wir vornehmlich die Unterstützung von Frauen brauchen – um gemeinsam in eine neue Richtung für ein erfülltes und zufriedenes Frau-Sein zu gehen.

Wir können die weibliche Kraft nur dann erkennen und einsetzen, wenn wir uns immer wieder auf die Liebe zu unserem Körper besinnen, uns als sinnlich sexuelles Wesen wahrnehmen und uns mit der Fähigkeit verbinden, gebären zu können. Diese kraftvollen Ressourcen bilden einen fruchtbaren Boden, um unsere Visionen zu verwirklichen.

Kurse und Workshops für Frauen

Ob es Abende (Hormon Yoga für Frauen), Wochenende („retrouver l’innocence de l’énergie sexuelle ») oder ganze Wochen in wunderschöner Umgebung (Frauenretreat auf Bali) sind, das Ziel ist immer, sich in einer respektvollen und wertschätzenden Atmosphäre zu begegnen, neue Kräfte zu tanken und Dankbarkeit für sein eigenes So-Sein zu nähren.

Hormon Yoga für Frauen

Eingeladen sind alle Frauen vor, in oder nach den Wechseljahren, die neue Kraft aus dieser Wandelzeit mitnehmen wollen.

Ich spreche in erster Linie Frauen über 40 an, dem Beginn eines Schlüsselstadiums im Leben einer Frau. Die folgenden Jahre sind oft Jahre, in deren Verlauf es wichtig ist, von anderen Frauen gehört und willkommen geheißen zu werden. Diese Lebensphase kann von einer Neudefinition des eigenen Seins gekennzeichnet sein, aber auch von hormonellen, biologischen, psychologischen, emotionalen und körperlichen Veränderungen in Bezug auf das eigene Selbstbild und die eigenen sinnlichen Erfahrungen.

Ein innerer Transformationsprozess findet statt, während dem Frauen in den Wurzeln ihrer Weiblichkeit berührt werden. Für einige von uns kann dieser Zeitraum ein sanfter, kaum wahrnehmbarer Wandel sein. Für andere bedeutet es, vergangene „Prüfungen“ zu integrieren, eine sehr persönliche Reise der Selbstfindung anzutreten und in der eigenen Weiblichkeit zu wachsen…

Eine Phase der „Fraulichkeit“ – Reife – blühenden Weiblichkeit

Dies sind schöne Begriffe, um die Möglichkeiten des Wachsens in allen Aspekten der Fülle und des Reichtums einer reifen Frau zu beschreiben. Eine große Anzahl der Frauen beginnt erst um die 50, sich Sorgen über die Menopause zu machen, wenn sie bereits mit unangenehmen physischen oder emotionalen Schwierigkeiten konfrontiert sind.  Idealerweise sollten sie sich schon mit ungefähr 40 auf diese kritischen Jahre vorbereiten, um damit eine gelassenere Menopause zu gewährleisten. Es ist hilfreich zu verstehen, dass die meisten physischen und psychischen Symptome mit einem Rückgang der hormonellen Aktivität zu erklären sind.

Hatha Yoga und Hormon Yoga für Frauen

Die im Westen am besten bekannten Yoga Praxis – das Hatha Yoga – beinhaltet Positionen (Asanas), die sowohl den Geist beruhigen wie auch die Muskeln stärken. Yoga ermöglicht all denen, die es praktizieren, einen gesunden, beweglichen und harmonischen Körper. Wenige Übungen reichen aus, um Vitalität, Haltung, Anmut, Vertrauen wie auch ein Gefühl von Harmonie und Ausgeglichenheit zurück zu gewinnen…. Eine wertvolle Hilfe im Alltagsleben.

Was Hatha Yoga von allen anderen körperlichen Aktivitäten unterscheidet, ist sein vorrangiges Ziel, über gezielte Körperübungen den aktiven Geist zu beruhigen. Yoga für Frauen schließt das Yoga der Hormone (entwickelt von Dinah Rodriques, Brasilien) ebenso mit ein wie Übungen, die den Beckenboden der Frauen kräftigen. Das Yoga der Hormone zielt darauf ab, die Hormonproduktion zu reaktivieren. Dieses empfiehlt sich bei:

  • Frauen mit prämenstruellen Syndromen (alle Alterstufen)
  • Frauen ab dem Alter von 36 Jahren (wenn die Hormonproduktion nachlässt)
  • Frauen mit wenig sexuellem Verlangen
  • Frauen, die sich wünschen, „biologisch jünger“ zu bleiben
  • Allen jungen und scheinbar unfruchtbaren Frauen, die ihre Fruchtbarkeit anregen möchten

Die Übungsabfolgen dieser Art von Yoga dauern zwischen 30 und 45 Minuten. Sie haben eine Wirkung auf den ganzen Körper, insbesondere aber auf die Eierstöcke, die Hirnanhangsdrüse und die Schilddrüse. Mit regelmäßigem Üben wird die Produktion der Hormone angeregt und so werden die Symptome reduziert oder verschwinden ganz. Die Positionen sind insgesamt einfach und erfordern keine vorausgehende Erfahrung mit Yoga.

Mit Hormon Yoga lade ich Frauen auch ein, ihren Damm (Perineum) neu zu entdecken. Während der Geburt eines Kindes wird der Damm einem extremen Druck und einer  Dehnung ausgesetzt, welche entscheidende Spuren und Folgeerscheinungen hinterlassen können. Dieser Bereich kann durch ein wenig Wissen und mit gezielten Übungen geheilt werden. Insbesondere während der Menopause wandeln hormonelle Veränderungen die Gestalt und Funktion der Damm-Muskulatur um, da sie durch die Belastungen weniger straff ist und sich zu leicht lockert. Dies führt oft zu Problemen wie Harninkontinenz, Gebärmuttersenkung und Beckenbodenschwäche. Tatsächlich offenbaren diese Probleme oft alte Schädigungen des Dammes, die während der Schwangerschaft und Geburt eintraten und bislang unbemerkt blieben. Die Abnahme an Elastizität und Widerstandsfähigkeit des Dammgewebes zerstört dieses Gleichgewicht. Nichtsdestotrotz ist es möglich, diese Veränderungen aufs Beste zu begleiten.

Dear women – men talk

Eine Liste aller Angebote finden Sie unter den aktuellen Daten

Kontakt
Mobile
+32 496 30 19 61

Email
arjana@waterdance.world

Belgien

Aktuelle Daten

WasserTanzen Fundamentals
10. bis 13. Januar 2019: WATA Fundamentals – Bali